„Beste Entscheidung unseres Lebens“

Wahlkreis - 31. Oktober 2014
PPP-Treffen in Lingen: Sebastian Mers, Albert Stegemann, Viktoria Giese (v.l.)

Lingen. „Die wohl beste Entscheidung meines Lebens”, war die eindeutige Antwort von Viktoria Giese und Sebastian Mers auf die Frage, wie sie ihre Eindrücke vom Aufenthalt in den Vereinigten Staaten mit einem Satz zusammenfassen sollten. Beide haben das vergangene Jahr als Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) in amerikanischen Gastfamilien verbracht und traten dort als „Botschafter“ des Emslandes auf. Nun trafen sie nach der Wiederkehr auf ihren Paten, den CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann.

Beide Stipendiaten zeigten sich im Gespräch mit Stegemann begeistert vom Programm. Viktoria Giese zog es im Sommer 2013 nach Ann Arbor in die Nähe von Detroit. Dort lebte sie in einer Gastfamilie und besuchte eine örtliche High-School. „Ich bin definitiv selbstständiger und weltoffener geworden“, berichtet die 16-jährige Schülerin aus Listrup. Nach der Schule plant sie bereits fest einen weiteren Auslandsaufenthalt – möglichst weit weg, um nochmals ganz andere Kulturen kennenzulernen.

Das Austauschprogramm fördert ebenfalls junge Berufstätige wie Sebastian Mers aus Handrup. Der gelernte Industriekaufmann ergriff die Möglichkeit und besuchte zunächst ein College in Portland (Oregon) und arbeitete dann in einem College Buchladen und in einem lokalen Café. Er habe die offene Art der Amerikaner zu schätzen gelernt und dadurch selbst eine positivere Lebensweise gewonnen, erläutert der 23-Jährige. „Die persönlichen Einblicke in eine andere Kultur haben mir eine völlig andere Sicht auf die sonst typischen Klischees vermittelt“.

Albert Stegemann freute sich über die positiven Berichte seiner Stipendiaten: „Durch den Austausch soll der jungen Generation in beiden Ländern die Bedeutung freundschaftlicher Zusammenarbeit und Völkerverständigung vermittelt werden. Ich freue mich, dass ich junge Menschen dabei unterstützen kann, dies zu erleben.“

Das PPP wurde 1983 vom Deutschen Bundestag und dem Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika ins Leben gerufen. Das Programm organisiert und finanziert den Austausch von SchülerInnen und Auszubildenden zwischen beiden Ländern. Weitere Informationen unter: www.bundestag.de/ppp.