Notice: session_start(): ps_files_cleanup_dir: opendir(/tmp) failed: Permission denied (13) in /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php on line 587

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php:587) in /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php on line 587
Zwei Monate hautnah am politischen Geschehen - Albert Stegemann MdB

Zwei Monate hautnah am politischen Geschehen

Wahlkreis - 15. Februar 2015
Theresa Meiners und Albert Stegemann im Deutschen Bundestag
Theresa Meiners und Albert Stegemann im Deutschen Bundestag

Aufgeregt und voller Erwartungen begann ich im Januar mein Praktikum im Bundestag. Nach einer der den am Flughafen gleichenden Sicherheitskontrolle kam ich an meinem Arbeitsplatz an. Dieser war für die nächsten zwei Monate das Büro des Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann. Die anfängliche Aufregung legte sich durch die Offenheit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter.
Das Praktikum startete in einer Nichtsitzungswoche, weshalb es anfänglich sehr ruhig verlief. Es blieb Zeit, um gemeinsam mit meinen Kollegen die vielen Gebäude des Bundestages zu entdecken. Schon während der Führung war ich beeindruckt von den Dimensionen, über die sich der Bundestag erstreckt. Bewundernswert ist das Straßennetz unterhalb der Spree, welches die verschiedenen Bauwerke miteinander verbindet.

Nach der Erkundungstour stand jedoch auch die wichtige Arbeit an. Zu meinen Aufgaben während des gesamten Praktikums zählten das Bearbeiten von Bürgeranfragen, die Recherche von Themen jeglicher Art, Telefonate, Pressemitteilungen und die Vorbereitung von Terminen. Dabei wurde ich immer wieder von den Fähigkeiten meiner Kollegen überrascht, die für jedes Anliegen der Bürger und auch meinerseits eine Antwort hatten.

Während der Sitzungswochen, in denen die Abgeordneten Angelegenheiten in Berlin erledigen, hatte ich noch weitere Termine. Als ordentliches Mitglied im Ausschuss für ,Arbeit und Soziales und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für ,,Ernährung und Landwirtschaft“ durfte ich Herrn Stegemann zu Sitzungen begleiten und konnte sehen, wie es hinter den Kulissen abläuft. Es war sehr spannend zu beobachten, wie andere Politiker arbeiten und wie die verschiedenen Parteien einen Kompromiss schaffen.

Aber auch außerhalb des Büros konnte ich viele Einsichten in das Leben der Politiker gewinnen. Im zweiten Monat meines Praktikums startete das Praktikantenprogramm der CDU/CSU Fraktion. Highlights dieser Wochen war das Kennenlernen verschiedener prominenter Politiker in Diskussionen mit uns Praktikanten, der Besuch des Bundeskanzleramts, bei dem auch Frau Merkel gesichtet werden konnte, einer Bundestagssitzung, in der dem zweiten Hilfsprogramm für Griechenland zugestimmt wurde, einer Bundespressekonferenz und des ZDF-Morgenmagazins.

Abschließend kann ich sagen, dass meine Erwartungen an das Praktikum übertroffen wurden. Der Mythos von der kaffeekochenden Praktikantin hat sich überhaupt nicht bewahrheitet. Meine Aufgaben durfte ich selbstständig erledigen und hatte keineswegs das Gefühl, unter meinen Kollegen zu stehen. Außerdem habe ich durch Tipps und Tricks im Umgang mit dem Computer und Wissenswertes über die Politik sehr viel gelernt.

Dem gesamten Team danke ich für diese lehrreichen und spannenden zwei Monate in Berlin!