Notice: session_start(): ps_files_cleanup_dir: opendir(/tmp) failed: Permission denied (13) in /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php on line 587
Ein Traum wird wahr: Im Ausland leben und arbeiten - Albert Stegemann MdB

Ein Traum wird wahr: Im Ausland leben und arbeiten

Wahlkreis - 24. Juli 2015
Moritz Münchow und Albert Stegemann im Gespräch
Moritz Münchow und Albert Stegemann im Gespräch

Geeste. „Offen sein für alles, alles ausprobieren“, möchte der 21-jährige Moritz Münchow aus Groß Hesepe, wenn er sich Anfang August auf den Weg in die Vereinigten Staaten macht. Möglich macht dies ein Stipendium im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaft-Programms (PPP), das ihm der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann vergeben hat. Als einer der 75 deutschen Teilnehmer des PPP wird Münchow im kommenden Jahr zunächst ein amerikanisches College besuchen und anschließend in den USA Arbeitspraxis in seinem erlernten Beruf als Mediengestalter – Bild und Ton sammeln.

Beim Gespräch im heimischen Garten berichtet der Stipendiat Stegemann vor der Abreise von seinen Plänen. Der Weg führt ihn zunächst zu einem Vorbereitungsseminar nach New York, bevor er anschließend zu seiner endgültigen Platzierung in einen Vorort von Austin, Texas, reist. Mit der Vorstellung, ein Jahr in einer Großstadt zu leben, und somit einen starken Kontrast zur Heimatgemeinde Geeste zu erleben, kann sich der ehemalige Schüler des Gymnasiums Marianum in Meppen sehr gut anfreunden: „Für die Arbeitssuche in meinem Fachgebiet ist solch ein modernes, kreatives Umfeld natürlich von Vorteil“.

Da Austin in ganz Amerika für seine Vielfalt an Live-Musik bekannt ist, könne er sich besonders gut vorstellen, dort in der Konzertorganisation und -durchführung Fuß zu fassen – ähnlich seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Jugendzentrum Meppen. „Es war schon immer mein Wunsch im Ausland zu leben und dort zu arbeiten“, betont der Mediengestalter, der seine Ausbildung beim lokalen Fernsehsender ev1.tv absolviert hat.

Auch auf die junge Gastfamilie, mit der er schon regen E-Mail-Kontakt pflegt, freut sich Münchow. „Ich werde bei einem Paar leben, beide sind erst Anfang 30. Vielleicht wird es eher wie eine WG statt der typischen Gasteltern-Austauschschüler-Beziehung“, scherzt er.

Stegemann ist überzeugt davon, dass Münchow die Zielsetzung des Programms, als “junger Botschafter” für ein gutes Deutschland-Bild in den USA zu sorgen, mit Bravour erfüllen wird. “Die Stipendiaten vertreten Deutschland und leisten dadurch einen Beitrag zur besseren Verständigung“, so Stegemann. „Moritz ist ein vielfältig engagierter junger Mann und ich bin mir sicher, dass er die Herausforderung meistern und tolle Erfahrungen sammeln wird“.

Der Deutsche Bundestag und der amerikanische Kongress fördern seit 1983 das Parlamentarische Patenschafts-Programm und damit den Austausch von Schülern und Auszubildenden. Bis September können sich Interessierte unter //www.bundestag.de/ppp für das Programmjahr 2016/2017 bewerben.

Moritz Münchow berichtet regelmäßig in seinem Blog www.32ppp.de/mmuenchow von seinen Erfahrungen in den USA.