THW fest in der Gesellschaft verankert

Wahlkreis - 01. Dezember 2015
Stephan Mayer MdB, Albert Stegemann MdB, Johann Thys und THW Präsident Albrecht Broemme bei "MdB trifft THW" im Deutschen Bundestag
Stephan Mayer MdB, Albert Stegemann MdB, Johann Thys und THW Präsident Albrecht Broemme bei “MdB trifft THW” im Deutschen Bundestag

Berlin / Nordhorn. Anlässlich der Veranstaltung „MdB trifft THW” der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) im Reichstag informierte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann über die Arbeit in der Region. Johann Thys, Ortsbeauftragter in Nordhorn und stellv. Vorsitzender der Landeshelfervereinigung Niedersachsen, war nach Berlin gereist, um von der Arbeit zu berichten.

Im Mittelpunkt der Gespräche stand in diesem Jahr das Engagement des Technischen Hilfswerks in der Flüchtlingshilfe. So bauen die Hilfskräfte insbesondere die Notunterkünfte und stellen die Grundversorgung der Menschen mit wetterfesten Schlafplätzen und Sanitäreinrichtungen sicher. Gerade deshalb sei es selbstverständlich, mit Ehrenamtlichen aus der Region zusammenzukommen, so Stegemann. „Das THW leistet Tag für Tag tolle Arbeit. Da heißt es einfach mal Danke zu sagen!“

Bei der Verabschiedung des Haushaltes 2016 hat der Deutsche Bundestag die Haushaltsmittel für das THW zudem deutlich erhöht. Thys nutze die Gelegenheit, sich für diese Mittelaufstockung bei den Abgeordneten zu bedanken. „Das Haushaltsergebnis ist für das THW ein großer Erfolg, es ist ein deutliches Zeichen von außerordentlich großen Respekt, aktuell insbesondere vor der enormen Leistung des THW in der Flüchtlingshilfe“, freute sich Thys. Besonders die Erhöhung der Selbstbewirtschaftungsmittel sei dringend notwendig, um die stetig steigende Anzahl der Anforderungen an das THW vor Ort gerecht zu werden und die steigenden Betriebs- und Unterhaltungskosten der Fahrzeuge sowie der Liegenschaften aufzufangen.

Vom großen Interesse seitens der Abgeordneten im Deutschen Bundestag zeigten sich sowohl Thys als auch Stegemann begeistert. Mehr als 250 Parlamentarier waren zum Austausch gekommen. „Dies zeigt ganz deutlich, wie fest das THW in der Gesellschaft verankert ist“, so Stegemann abschließend.