Notice: session_start(): ps_files_cleanup_dir: opendir(/tmp) failed: Permission denied (13) in /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php on line 587

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php:587) in /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php on line 587
Bund fördert ehrenamtliche Initiativen mit zusätzlichen Geldern - Albert Stegemann MdB

Bund fördert ehrenamtliche Initiativen mit zusätzlichen Geldern

Wahlkreis - 02. Februar 2017

Berlin. Zu Jahresbeginn hat der Bund mehrere Programme zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit gestartet. So unterstützt das Bildungsministerium außerschulische Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche. Das Landwirtschaftsministerium wiederum nimmt das ehrenamtliche Engagement bei der Integration von Flüchtlingen mit Bleibeperspektive in den Blick.

„Ohne das beispielgebende Engagement der Ehrenamtlichen stünden das Emsland und die Grafschaft nicht da, wo sie heute stehen. Das wissen wir als Bund und wollen diese Arbeit unterstützen“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann.

Das Bildungsministerium legt beim Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ den Fokus auf außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung. Zielgruppe sind bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren. Bündnisse ab drei lokalen Partnern können sich bis zum 31. März 2017 mit Projektskizzen bewerben. Für 2018 bis 2022 stehen 250 Millionen Euro bereit.

Stegemann: Geld soll möglichst zielgerichtet den Ehrenamtlichen zugutekommen

Das Landwirtschaftsministerium richtet sich mit dem Vorhaben „500 LandInitiativen“ ganz bewusst an Vereine, Organisationen und Einzelpersonen, die direkt vor Ort bei der Integration helfen. „Das Geld soll möglichst zielgerichtet den Ehrenamtlichen in den ländlichen Räumen zugutekommen“, unterstreicht Stegemann. Gefördert wird bereits ab 1.000 Euro. Insgesamt will der Bund so mindestens 500 Initiativen mit insgesamt fünf Millionen Euro fördern.

Zudem läuft bis zum 10. Februar ein Interessenbekundungsverfahren für Kommunen und Landkreise, die als lokale „Partnerschaften für Demokratie“ aktiv werden wollen. Hierbei können ebenfalls Vereine und Kirchen eingebunden werden. Weitere Ausschreibungen aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ folgen in den nächsten Monaten. Hierfür wurde das Programm auf 103,4 Millionen Euro aufgestockt.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.500landinitiativen.de

www.buendnisse-fuer-bildung.de

www.demokratie-leben.de