Kinder- und Jugendparlament in Lingen trägt Anliegen vor

Wahlkreis - 19. Oktober 2018

Lingen. Bei einem politischen Austausch im Jugendzentrum “Alter Schlachthof” haben sich der bisherige Vorstand des Kinder- und Jugendparlaments Lingen und der CDUBundestagsabgeordnete
Albert Stegemann ausgetauscht. „Ihr beweist, dass junge Leute im Emsland und der Grafschaft Bentheim Dinge verändern können. Durch Euer Engagement bekommt die Jugend in der Lingener Politik eine Stimme“, lobt Stegemann die Arbeit der Vorstandsmitglieder. Die überwiegend schon langjährigen Mitglieder des Vorstandes berichteten von der vergangenen Feier zum 20-Jährigen Jubiläum im August 2018 und der Neuwahl des Kinder- und Jugendparlaments. Insbesondere war das Interesse groß an den Aufgaben des Bundestagsabgeordneten im Emsland und in Berlin. So erläuterten die Jugendlichen ihre Ansichten zur Asylpolitik, dem deutschen Schulsystem und der Unterstützung des Ehrenamtes. „Trotz der vielen guten Einzelgespräche sind viele Jugendliche kritisch gegenüber der Politik. Das treibt mich um“, so Stegemann. Die
Arbeit des Kinder- und Jugendparlaments könne daher helfen, Vertrauen aufzubauen. „Die Jugendlichen entwickeln hier ein tieferes Verständnis für unsere Demokratie und einen funktionierenden Rechtsstaat.“

Stegemann: Demokratie in der jungen Gesellschaft stärken und schützen.

Das Kinder- und Jugendparlament Lingen vertritt seit 20 Jahren die Interessen von Kindern und Jugendlichen der Stadt Lingen. Durch ein eigenes Budget können sie selbstständig Aktionen durchführen. So finden regelmäßig Sitzungen im Ratssitzungssaal, Spendenaktionen, aber auch U16-Partys und Ausflugsfahrten statt. „Neben den politischen Inhalten haben wir großen Spaß an unserer Gemeinschaft und freuen uns über neue Freundschaften“, so die Vorsitzende des Kinder- und Jugendparlaments Maria-Luisa Beck. Außerdem können sie sich durch einen Sitz im

Lingener Jugendhilfeausschuss unmittelbar mit ihren Anliegen an die Politik wenden. Dabei möchten die demokratisch gewählten Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments stets Angebote für Kinder und Jugendliche in Lingen unterstützen. Das neue Kinder- und Jugendparlament wurde im September von über 2.200 Kindern und Jugendlichen gewählt. Stegemann möchte das Parlament auch künftig unterstützen. Auch darüber hinaus freut sich das Parlament immer über Mitstreiter.

Ansprechpartner bei der Stadt Lingen ist hierfür Daniel Kruse (0591 91245-18, d.kruse@lingen.de).

Foto: Albert Stegemann MdB mit dem alten Vorstand des Kinder- und Jugendparlaments Lingen und Vertretern der Stadt Lingen (Ems)