Amerikanischer Jugendaustausch sucht bis 13. September junge Berufstätige

Berlin, Soziale Verantwortung - 16. August 2019

Berlin. Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages. Interessierte können sich noch bis zum 13. September für das Austauschjahr 2020 bewerben. „Als regelmäßiger Pate kann ich jedem nur wärmsten empfehlen, über eine Bewerbung nachzudenken“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann.

Stegemann: Einmalige Chance für junge Berufstätige und Auszubildende

2020 bietet das Austauschprogramm zum 37. Mal auch jungen Berufstätigen wieder die Chance, das amerikanische Familien-, College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennen zu lernen. „Besonders angesprochen sind junge Berufstätige und Auszubildende die zum Zeitpunkt der Ausreise im August 2020 eine anerkannte, abgeschlossene Berufsausbildung haben und nach dem 31.07.1995 geboren sind“, so der Abgeordnete. Sollte ein Freiwilligendienst absolviert worden sein, wird dies begünstigend auf das Alter angerechnet.

Bewerbungsunterlagen können bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) online unter https://usappp.de angefordert werden. Nähere Informationen zum Programm erhalten Sie im Abgeordnetenbüro Stegemann (030/227-77155, albert.stegemann@bundestag.de). Mit dem Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses konnten seit 1983 bereits fast 27.000 junge Leute gefördert werden, davon 20 Prozent junge Berufstätige.