St. Cyriakus Bibliothek Salzbergen investiert in Zukunft

Wahlkreis - 14. August 2020

Salzbergen. Gute Nachrichten für die St. Cyriakus Bibliothek in Salzbergen. Im Rahmen des Bundesprogrammes für ländliche Entwicklung erhält die Bibliothek eine Förderung von rund 16.000 Euro für eine Neugestaltung ihrer Räumlichkeiten. Während der Umbaumaßnahmen im September und Oktober bleibt die Bibliothek geschlossen. „Die St. Cyriakus Bibliothek ist fester Teil des kulturellen Zentrums der Gemeinde Salzbergen. Daher freue ich mich sehr, dass ich mir heute ein Bild der geplanten Neugestaltungen machen konnte“, so der örtliche Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann bei einem Vor-Ort-Besuch.

Insgesamt werden in den nächsten zwei Monaten rund 37.000 Euro investiert, davon steuert der Bund über das “Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ 16.129,70 Euro bei. Der verbleibende Betrag wird von der Kommune und der Kirchengemeinde Salzbergen übernommen.

Die Bibliothek strebt neben einer Grundsanierung der Räume die Möglichkeit einer künftigen Mehrfachnutzung der Räumlichkeiten durch bewegliche Regale und eine kundenfreundlichere Atmosphäre anhand eines Durchbruchs im Eingangsbereich an. Außerdem werden für das Bilderbuchkino und zum besseren Schutz der Bücher Vorhänge angebracht. Manfred Buers vom Kirchenvorstand Salzbergen betont dabei: „Wir haben den Mitarbeitenden vor Ort für die Umbauplanungen freie Hand gelassen. Diese wissen, was eine attraktive Bibliothek ausmacht und für die Kunden wichtig ist. Das Bundesförderprogramm kam dabei genau zur richtigen Zeit.“

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter freuen sich, dass die Bibliothek von den Bürgern in Salzbergen intensiv genutzt wird. In normalen Jahren besuchen jährlich bis zu 6.000 Besucher die kleine Bibliothek, dabei wird jedes Medium rund 2,5-mal jährlich ausgeliehen.

Die Bauarbeiten sollen schnellstmöglich abgeschlossen werden. „Wir wollen im Oktober wieder in gewohnter Manier für unsere großen und kleinen Leserinnen und Leser da sein. Bis dahin schaffen wir das Angebot der Buchsitter. Ab nächster Woche können mit verlängerten Öffnungszeiten Medien längerfristig entliehen werden und  diesen ein neues – zweimonatiges – Zuhause gegeben werden. Die geringe Anzahl der Präsenzmedien soll reibungslose Baumaßnahmen ermöglichen“, betont die ehrenamtliche Leiterin Kirsten Hülsing. Während der nächsten Woche hat die Bibliothek daher montags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Für Dirk Vogt, den stellv. Bürgermeister der Gemeinde Salzbergen, ist die Bibliothek nicht aus Salzbergen wegzudenken. „Mit der Modernisierung setzen wir ganz bewusst ein Zeichen, dass uns die Bibliothek viel wert ist und wir sie weiterhin stärken möchten.“ Auch Albert Stegemann als örtlicher Bundestagsabgeordneter zeigte sich tief beeindruck vom großen Engagement der Ehrenamtlichen und betonte: „Die Förderung ist hier optimal investiert.“

Das Bibliotheks-Team besteht aus 20 Personen und bietet dabei ein breites Angebot von rund 8.000 Medien mit Büchern, Spielen, DVDs, Tonies und Zeitschriften. Ergänzend dazu findet man in der Onleihe ca. 13.000 eBooks, eAudios und ePaper.  „Uns als Team ist es wichtig mit der Zeit zu gehen und unseren Gästen ein attraktives Angebot zu machen“, betont Monika Brinkers. Darüber hinaus bringt sich die Bibliothek in das Gemeindeleben durch die jährlichen Ferienpassaktionen, Märchenwanderungen, Salz und Öl Markt, Buchflohmarkt und dem Lichterfest ein. Für Kinder ist die Mitgliedschaft in der Bibliothek kostenfrei. Erwachsene zahlen jährlich einen Betrag von sieben Euro.

(v.l.n.r.) Kirsten Hülsing, Monika Brinkers, Franz-Josef Schulte-Wess, stellv. Bürgermeister Salzbergen Dirk Vogt,  Manfred Buers, Albert Stegemann, Robin Casper CDU Salzbergen.