Stegemann besucht Katholische öffentliche Bücherei in Freren

Generationengerechtigkeit, Soziale Verantwortung, Wahlkreis - 20. Oktober 2020

Freren. Kinoatmosphäre gibt es künftig zwischen Bücherregalen mitten in Freren. Das erfuhr der Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann bei einem Besuch in der Katholischen öffentlichen Bücherei. Dort haben die Verantwortlichen um Tanja Landgraf, Claudia Ritz und Nicola Larbus Leinwand, Beamer und Laptop installiert, um künftig zum Bilderbuchkino einzuladen. Möglich gemacht hat diese Investition das Programm “Vor Ort für Alle”, mit dem bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte gefördert wurden. Die nötige Kofinanzierung in Höhe von mehreren Hundert Euro stellten die KFZ-Werkstatt Michael Teepe und Ulrike Bölscher, die Spenden für ihre selbst genähten Alltagsmasken an das Büchereiteam weitergereicht hatte, sowie weitere Spender.

Stegemann: Bundesförderung ist hier gut angelegt

“Die Förderung der Bundesregierung von 2.500 Euro ist hier gut angelegt“, attestierte Albert Stegemann: „Hier engagieren sich Ehrenamtliche mit viel Herzblut, Zeit und Kreativität.“ Für das nächste Jahr kündigte er an, gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister Johannes Lis für ein Erzählkino zur Verfügung zu stehen: „Lesen und Erzählen hat eine enorme Bedeutung für die Entwicklung junger Menschen.“

Foto: Johannes Lis