Weitere Reaktivierung von Bahnstrecken als Chance für die Region

Heimische Wirtschaft, Soziale Verantwortung, Wahlkreis - 05. November 2020

Berlin. Nachdem der niedersächsische Landesverband des Verkehrsclubs Deutschland e.V. (VCD) in seiner Pressemitteilung vom 28.10. die Reaktivierung von Bahnstrecken als „dringend erforderlich“ bezeichnet hat,  fordert auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann eine weitere Stärkung des Schienenpersonennahverkehrs in der Region: „Ich unterstütze den Vorstoß des VCD ausdrücklich. Gerade in der jetzigen Zeit müssen wir die Reaktivierungen als Chance für eine Stärkung unserer ländlichen Heimat und als effektiven Beitrag zum Klimaschutz nutzen“, so Stegemann.

Stegemann: Stärkung der Schiene bedeutet mehr Mobilität und effektiven Klimaschutz

Dies kann Joachim Berends, Vorstand der Bentheimer Eisenbahn AG, gänzlich unterschreiben. Er berichtet, dass die im Juli 2019 reaktivierte Strecke Bad Bentheim – Nordhorn – Neuenhaus vor der Corona-Krise von etwa 2.200 Fahrgästen pro Tag genutzt worden sei. Dann kam die Pandemie – und die Mehrzahl der Pendler blieb zuhause. „Ich bin sehr froh, dass wir auch während des Lockdowns den Fahrbetrieb für unsere Kunden aufrechterhalten konnten. Nicht zuletzt die Wiederöffnung der Schulen hat dann dafür gesorgt, dass unsere Fahrgastzahlen wieder auf 1.700 bis 1.900 pro Tag angewachsen sind – mehr als prognostiziert“.  Auch wenn die aktuellen Zahlen leicht darunter lägen, zeigt sich Berends überzeugt: „Die stabile Inanspruchnahme des Angebots auch in Corona-Zeiten ist ein starkes Indiz dafür, dass die Reaktivierung überaus sinnvoll war.“

Jetzt hoffen Stegemann und Berends gemeinsam darauf, dass die bestehende Strecke möglichst rasch auf einer Länge von 28 Kilometern über Emlichheim bis ins niederländische Coevorden verlängert wird. „Damit könnten mit geringem Aufwand mehr Mobilität im ländlichen Raum, mehr Klimaschutz und vor allem mehr Europäische Integration durch die Herstellung einer bislang fehlenden grenzüberschreitenden Verbindung erreicht werden“, so Stegemann. Berends geht davon aus, dass eine Aktivierung der Strecke bis Ende 2024 oder Anfang 2025 erfolgen könne.

Wie die Bundesregierung auf Nachfrage mitteilte, wurden in Niedersachsen seit 1960 vier Strecken für den Schienenpersonennahverkehr reaktiviert, darunter auch die seit Juli 2019 bestehende Verbindung Bad Bentheim – Nordhorn – Neuenhaus. Darüber hinaus besteht seit Dezember 2017 ein Angebot im Schienenpersonennahverkehr zwischen Bad Bentheim und dem niederländischen Hengelo.

Bild: Felipe Alaquim/unsplash.com