Notice: session_start(): ps_files_cleanup_dir: opendir(/tmp) failed: Permission denied (13) in /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php on line 587

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php:587) in /kunden/185078_48529/webseiten/grafschaft/stegemann/wp-content/plugins/custom-contact-forms/classes/class-ccf-form-handler.php on line 587
Meppen beteiligt sich am ersten Tag der Städtebauförderung - Albert Stegemann MdB

Meppen beteiligt sich am ersten Tag der Städtebauförderung

Wahlkreis - 08. Mai 2015

Tag der Städtebauförderung 2015

Meppen / Berlin. Maßnahmen des Stadtumbaus bedeuten für die Menschen  attraktivere Innenstädte und eine Aufwertung der gewohnten Umgebung. „Solche Maßnahmen prägen maßgeblich das Bild unserer Gemeinden heute“ so der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann. Daher lädt er Bürger ein, sich über vergangene sowie geplante Maßnahmen am 9. Mai anlässlich des „Tages der Städtebauförderung“ im Ratsaal der Stadt Meppen zu informieren.

In den vergangenen Jahren hat sich der Bund im Rahmen der Städtebauförderung mit mehr als 10 Millionen Euro an Investitionen in Meppen beteiligt. Maßgabe war es, die Innenstadt attraktiver zu gestalten sowie die Bereiche Schützenhof, Schützenstraße (Alter Emshafen) und Teile des Bahnhofsumfeldes neu zu erschließen. „In Kooperation von Kommune, Land und Bundesebene ist dies vorbildhaft gelungen“ so Stegemann. Als weitere Beispiele für städtebauliche Maßnahmen in der Region zählt er die Aufwertung der Innenstadt und die Umnutzung des Berentzen-Geländes in Haselünne sowie die umfangreichen Baumaßnahmen in Lingen beiderseits der Bahnstrecke auf.

Bundesweit beteiligen sich deutschlandweit 570 Kommunen am ersten Aktionstag dieser Art. Organisiert wird die Veranstaltung vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie den Ländern und den kommunalen Spitzenverbänden.