„Masterplan Medizinstudium 2020“ als Schritt zur guten ländlichen Versorgung

Wahlkreis - 31. März 2017

Berlin. Bund und Länder haben sich heute auf den „Masterplan Medizinstudium 2020“ verständigt. Für den CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann ist das ein zentraler Schritt zur verlässlichen medizinischen Versorgung im ländlichen Raum. „Wichtig ist die Stärkung der Allgemeinmedizin an den Universitäten. Damit rückt die anschließende Arbeit in ländlichen Räumen wieder stärker in den Fokus angehender Mediziner.“

Stegemann: Landarztquote wichtiger Hebel für die medizinische Versorgung vor Ort

Mit dem Masterplan 2020 ist der Weg frei für die Landarztquote. Sie kann für Stegemann ein wichtiger Hebel werden, um die ärztliche Versorgung auf dem Land auch in Zukunft zu sichern. In Emsland und der Grafschaft Bentheim arbeite man bereits seit Jahren daran, die Region attraktiv für Ärzte zu halten. “Nun gibt es endlich spürbaren Rückenwind aus Berlin“. Zudem sei der Masterplan 2020 ein klarer aber auch ebenso lang erwarteter Qualitätsschub.

Künftige Ärzte und Patienten würden nach Ansicht Stegemanns gleichermaßen profitieren. Die Unionsfraktion habe sich intensiv hierfür eingesetzt und steht auch in Zukunft für eine qualitativ hochwertige Medizinerausbildung.