Überraschender Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer

Berlin - 10. Februar 2020

„Den Rückzug der CDU-Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer habe ich nicht erwartet. Sie hat in den vergangenen Tagen immer wieder deutliche Worte gefunden und eindeutige Entscheidungen getroffen. Sie übernimmt mit ihrem heutigen Schritt Verantwortung für Fehlentscheidungen, die andere getroffen haben. Ich habe größten Respekt vor dieser Entscheidung. Mit ihrem Verzicht stellt sie die Interessen unseres Landes und der CDU vor ihre eigenen Interessen. Annegret Kramp-Karrenbauer beweist damit, dass sie sich nicht wegduckt“, erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete für das Emsland und die Grafschaft zum Rückzug Annegret Kramp-Karrenbauers von Kanzlerkandidatur und CDU-Bundesvorsitz.

Stegemann zollt Parteivorsitzender Respekt

Stegemann betont: „Auch nach der Entscheidung von Annegret Kramp-Karrenbauer werden wir uns als CDU weiterhin deutlich von der AfD abgrenzen. Daran ändert sich nichts. Eine direkte oder indirekte Zusammenarbeit darf und wird es nicht geben.“