Neueinsteiger und Start-ups bei Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz gesucht

Landwirtschaft, Wahlkreis - 10. März 2019

Berlin. Die Fachhochschule Südwestfalen, der Bund der Deutschen Landjugend und das f3 Magazin organisieren erstmals den sogenannten Newbie-Wettbewerb für Innovationen aus der Landwirtschaft. Interessierte Newbies können sich bis zum 31.03.2019 bewerben. CDU-Bundestagsabgeordneter Albert Stegemann lobt diese Initiative: „Wir müssen den Einstieg in die Branche erleichtern und fördern, denn diese Unternehmen bahnen uns den Weg in eine nachhaltige Landwirtschaft.“

Der Preis für innovative Hofnachfolger, Startups, ebenso wie Quer- und Neueinsteiger in der Landwirtschaft umfasst den Zugang zu einem Netzwerk von Gleichgesinnten auf EU-Ebene und die Möglichkeit, an einer internationalen Neueinsteiger-Konferenz teilzunehmen. Ferner können die Gewinner 500€ für eine Fortbildung oder ein professionelles Betriebsvideo in Anspruch nehmen.

Den Bewerbern ist es frei gestellt, ob sie selbstständig eine landwirtschaftliche Existenz gründen oder in einen bereits existierenden Betrieb einsteigen. Vielmehr geht es um die Innovationskraft, den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sowie die Achtung des Umwelt- und Klimaschutzes.

Seit 2018 arbeiten europäische Partner aus Forschung und Praxis an dem durch die Europäische Union geförderten Projekt Newbie, das sich wörtlich als Neueinsteiger übersetzen lässt. Gemeinsam haben sie es sich zum Ziel gemacht, der Überalterung und dem Fachkräftemangel in der deutschen und europäischen Landwirtschaft entgegenzutreten und deren zukünftige Vitalität mit einem stabilen Netzwerk für agrarische Neu- und Quereinsteiger sicherzustellen. Unter ihnen sind der Bund der Deutschen Landjugend die Fachhochschule Südwestfalen, Universitäten aus Belgien, Slowenien, Portugal und den Niederlanden sowie Forschungsinstitute und Verbände aus Bulgarien, Großbritannien, Frankreich und Irland.

farm.food.future. f3 ist ein journalistisches Agrarportal mit Netzwerk- Charakter. Auf f3.de werden täglich Meldungen, Beiträge und Reportagen zu Innovationen und Start-ups aus den „grünen” Bereichen veröffentlicht – aus Landwirtschaft, Ernährung, Forst und Energie. f3 versteht sich als Netzwerk, das Menschen zusammenbringt, die Landwirtschaft modern sieht und Lösungen entwickeln möchte.

Das EU-geförderte Newbie-Netzwerk will den Preis in den kommenden Jahren gemeinsam mit dem journalistischen Agrarportal f3 weiterhin jährlich ausschreiben. In diesem Jahr können sich Interessierte bis zum 31.03.2019 bewerben unter: https://bdl.landjugend.info/unsere-projekte/newbie/wettbewerb